Menschen von hier......

.....lesen aus ihren Lieblingsbüchern!

Nachdenklich wurde es beim dritten Abend „Menschen von hier – lesen aus ihren Lieblingsbüchern“ in der vollbesetzten Dormettinger St. Matthäus-Kirche. Bürgermeister Anton Müller nahm als erster im Lesesessel Platz und hatte mit Apeirogon v. Colum McCann ein Buch über einen Israeli und einen Palästinenser mit dabei, die beide ihre Tochter bei einem Anschlag, bzw. durch einen Armeeeinsatz verloren hatten und doch zu Freunden wurden und sich für den Frieden einsetzen. Nicht weniger zum Nachdenken regte der Klassiker „Der Medicus“ an, aus dem Ute Brenner, gewählte Vorsitzende vorlas. Richtiges Verhalten bei Pandemien kannten die Menschen schon vor 1000 Jahren. Mal nachdenklich, mal etwas zum Schmunzeln waren die Kurzgeschichten die Dekan Pater Augusty Kollamkunnel O.Praem las aus Anthony de Mello „365 Geschichten die gut tun“. Den Abschluss bildete Bloggerin Petra Nann von #wirimländle mit dem Buch „Die Hütte – eine Einladung von Gott“. Auch hier ging es um Verlust, um Rachegedanken und letztendlich um Vergebung. Viel Applaus gab es am Ende für die vier Menschen von hier, die sehr persönlich und tiefgründig weit mehr als nur einen Leseabend geboten hatten. Passend musikalisch umrahmt wurde der Abend von Dekanatskirchenmusikerin Theresa Hinz. Dekanatsreferent Achim Wicker führte durch den Abend.